Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 24. Februar 2015
  • Bahntechnik

    Hitachi kauft in Italien ein

    Der japanische Industriekonzern Hitachi will Insidern zufolge das Bahntechnikgeschäft der italienischen Finmeccanica übernehmen. Die Japaner übernähmen den verlustträchtigen Zugbauer AnsaldoBreda sowie die Anteile am Signaltechnikhersteller Ansaldo STS, verlautete aus dem Konzernumfeld. Der Kaufpreis dürfte mehr als zwei Milliarden Dollar betragen. Die anstehenden Verkäufe sind Teil des Plans zur Entschuldung des Mischkonzerns Finmeccanica, der sich künftig verstärkt dem Flugzeugbau und der Rüstungstechnik widmen will. (rts)

    +
  • Mittwoch, 16. August 2017
  • Konjunktur
    Italiens Wirtschaft wächst moderat

    Italiens Wirtschaft hat ihr moderates Wachstumstempo im Frühjahr gehalten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von April bis Juni um 0,4 Prozent zum Vorquartal zu, wie das Statistikamt Istat in Rom mitteilte. Industrie und Dienstleister trugen zum Wachstum bei, während sich die Landwirtschaft als Bremsklotz erwies.

    Trotz des Aufschwungs hinkt Italien den anderen großen Volkswirtschaften der Eurozone konjunkturell weiter hinterher: Deutschland schaffte im zweiten Quartal ein Plus von 0,6 Prozent, Frankreich von 0,5 Prozent und Spanien sogar von 0,9 Prozent. Die Regierung von Ministerpräsident Paolo Gentiloni strebt dieses Jahr ein Wirtschaftswachstum von 1,1 Prozent an. Die Daten aus dem ersten Halbjahr lassen darauf schließen, dass dieses Ziel übertroffen wird. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen