Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 31. Juli 2014
  • Unternehmen

    HypoVereinsbank verkauft DAB an BNP

    Die HypoVereinsbank hat einen Käufer für ihre Tochter DAB gefunden. Ihren Anteil von 81,4 Prozent will die BNP Paribas übernehmen. Als Kaufpreis wurden 4,78 Euro je Aktie vereinbart. Damit werde der Anteil der HypoVereinsbank mit rund 354 Millionen Euro bewertet, teilte die DAB Bank AG mit. An der Börse wird die Onlinebank DAB mit rund 375 Millionen Euro bewertet. Die HVB hatte den Preis für die Tochter nach einer ersten Sondierung des Marktes auf 500 Millionen Euro angesetzt, hatte es in Finanzkreisen geheißen. Der Vorstand der DAB Bank AG stehe einer Übernahme grundsätzlich positiv gegenüber, hieß es. Sie müsse noch vom Aufsichtsrat der HypoVereinsbank sowie den zuständigen Behörden genehmigt werden. (DJ)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen