Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 03. Oktober 2014
  • Unternehmen

    Iliad will größten Anteil an T-Mobile US

    Der französische Mobilfunkkonzern Iliad plant einem Medienbericht zufolge eine Ausweitung seines Gebots für die Telekom-Tochter T-Mobile US. Die Agentur Bloomberg berichtete, das Pariser Unternehmen wolle ein Angebot für den Kauf eines größeren Anteils an dem Unternehmen abgeben, als bislang geplant. Iliad hatte ursprünglich eine Offerte für 56,6 Prozent an T-Mobile US erwogen. Dem Bericht zufolge will das Unternehmen aber bei seinem Preisangebot von 33 Dollar je Aktie bleiben. Dies hatte die Telekom bereits als zu niedrig bezeichnet. Iliad hatte sich Insidern zufolge selbst eine Frist bis Mitte Oktober für eine Entscheidung darüber gesetzt, ob es sein Gebot erhöht oder sich ganz zurückzieht. (rts)

    +
  • Sonntag, 26. Februar 2017
  • Unternehmen
    Neun Filialen von Strauss Innovation weiter offen

    Bei der insolventen Warenhauskette Strauss Innovation dauert die Abwicklung länger als ursprünglich geplant. Neun der einst 57 Filialen bleiben auch im März noch geöffnet, wie ein Sprecher des Insolvenzverwalters auf Nachfrage mitteilte. Ursprünglich war vorgesehen, sämtliche Geschäfte bis Ende Februar zu schließen. Wo es noch genug Ware gebe und es der Mietvertrag erlaube, werde auch im März zunächst noch weiter verkauft, sagte der Sprecher. Dies gelte für die Filialen in Dortmund-Hombruch, Dresden-Blasewitz, Düsseldorf (Aachener Straße), Essen-City, Hamburg-Altona, Hilden, Kaiserslautern, Moers und Ratingen. Ein genaues Schließungsdatum für die einzelnen Filialen stehe noch nicht fest. Dies richte sich nach dem Verlauf des Abverkaufs der Ware, sagte der Sprecher. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen