Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 10. Januar 2016
  • Konjunktur

    In China sinken die Preise

    Die Erzeugerpreise in China sind im Dezember weiter gesunken. Der entsprechende Index (PPI) lag zum Jahresende bei minus 5,9 Prozent, wie das Pekinger Statistikbüro am Wochenende mitteilte. Es ist der 46. Rückgang in Folge. China ist die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft nach den USA. Die Trends bei den Erzeugerpreisen liefern Analysten wertvolle Hinweise auf die konjunkturelle Entwicklung. Angesichts der nachlassenden Wirtschaftsdynamik sehen sich die Hersteller in der Masse offenbar zu Preissenkungen gezwungen. Die Verbraucherpreise (CPI) stiegen unterdessen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wie von Experten erwartet um 1,6 Prozent. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen