Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 19. Januar 2015
  • Konjunktur

    Industrieproduktion der Ukraine bricht ein

    In der Ukraine schmälern die Kämpfe im Osten des Landes massiv die Produktion der Industrie. Die Betriebe stellten im vergangenen Jahr 10,7 Prozent weniger her als 2013, teilte das nationale Statistikamt mit. Dies war der stärkste Rückgang in den vergangenen Jahren. 2013 betrug das Minus 4,3 Prozent und 2012 0,7 Prozent. Im Dezember 2014 brach die Produktion sogar um 17,9 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat ein. Die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten machen der Wirtschaft zu schaffen. Viele Fabriken mussten wegen des Konfliktes die Arbeit einstellen. (rts)

    +
  • Mittwoch, 25. Mai 2016
  • Kooperation
    Toyota steigt bei Uber ein

    Der japanische Autobauer Toyota steigt beim Fahrdienstanbieter Uber ein. Über die Zusammenarbeit mit Uber wolle Toyota seinen Kunden neue "sichere, bequeme und attraktive Mobilitätsdienste" anbieten, hieß es in einer Erklärung. Darin war auch die Rede von einer strategischen Investition Toyotas in nicht genannter Höhe. Nahezu zeitgleich gab der deutsche Autobauer Volkswagen seine Zusammenarbeit mit dem Uber-Konkurrenten Gett bekannt. VW erklärte, dafür 300 Millionen US-Dollar (knapp 270 Millionen Euro) investieren zu wollen. Pioniere in dieser Hinsicht sind beide Autobauer nicht: Die Opel-Mutter General Motors (GM) hatte bereits im März ihre Zusammenarbeit mit dem US-Fahrdienstanbieter Lyft bekanntgegeben. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen