Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 25. September 2014
  • Konjunktur

    Insider: Italien senkt BIP-Prognosen

    Italien wird nach Informationen von Insidern seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr senken. Das Finanzministerium gehe nun davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2014 um 0,2 bis 0,3 Prozent schrumpfen werde, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Donnerstag. Im April war das Ministerium noch von einem Zuwachs um 0,8 Prozent ausgegangen. Für 2015 werde die Vorhersage auf ein Wachstum von lediglich 0,5 Prozent von zuvor 1,3 Prozent zurückgenommen. Grund seien die schwachen Konjunkturdaten im ersten Halbjahr. (rts)

    +
  • Mittwoch, 16. August 2017
  • Konjunktur
    Tschechien meldet Rekordwachstum

    Die tschechische Wirtschaft hat überraschend ein Rekordwachstum erzielt. Im zweiten Quartal habe die Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorquartal um 2,3 Prozent zugelegt, teilte das tschechische Statistikamt CZSO nach einer ersten Schätzung in Prag mit. Das ist der höchste Wert seit Beginn der vergleichbaren Aufzeichnungen vor mehr als 20 Jahren. Analysten hatten einen Zuwachs um lediglich 0,8 Prozent erwartet. Zudem ist es die höchste der bislang für das zweite Quartal bekannten Wachstumsraten innerhalb der Europäischen Union. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen