Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 16. Mai 2014
  • Quartalszahlen

    J.C. Penney berappelt sich

    Der angeschlagene US-Einzelhändler J.C. Penney wittert Morgenluft. Der Umsatz des Wal-Mart-Konkurrenten stieg im ersten Quartal um rund sechs Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. Zu dem Plus trug nach Angaben des Unternehmens vor allem eine starke Nachfrage nach Haushaltswaren sowie Herren- und Damenbekleidung bei. Auch das Online-Geschäft florierte. Hier legten die Erlöse um 26 Prozent zu. Der Einzelhändler durchläuft derzeit einen harten Sanierungskurs, um wieder profitabel zu werden. In die Gewinnzone schaffte es der texanische Konzern allerdings nicht. Der Nettoverlust summierte sich auf 352 Millionen Dollar nach einem Minus von 348 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum. Im nachbörslichen Handel sprang die J.C.-Penny-Aktie 25 Prozent in die Höhe. (rts)

    +
  • Montag, 27. Februar 2017
  • Konjunktur
    KfW hebt Konjunkturprognose leicht an

    Die staatliche Förderbank KfW hebt wegen des guten Jahresauftakts ihre Konjunkturprognose für die deutsche Wirtschaft leicht an. Das Bruttoinlandsprodukt werde voraussichtlich um 1,4 Prozent zulegen, heißt es in der Vorhersage. Bislang war von 1,3 Prozent die Rede. "Der deutsche Aufschwung zeigt Ausdauer", sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. "Die heimische Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs." Der Tempoverlust - 2016 hatte es noch zu 1,9 Prozent gereicht - gehe zu drei Vierteln auf die geringere Zahl von Arbeitstagen zurück. Auch für das kommende Jahr erwartet die KfW eine Zunahme um 1,4 Prozent. "Allerdings sorgt das politische Umfeld für erhebliche Prognoserisiken", warnte Zeuner. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen