Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 29. Januar 2016
  • Zinspolitik

    Japan beschließt Negativzinsen

    Japans Zentralbank hat eine weitere Lockerung der geldpolitischen Zügel beschlossen. Wie die Bank von Japan (BoJ) am Freitag nach Abschluss zweitägiger Beratungen bekanntgab, wird ein Negativzins von 0,1 Prozent eingeführt. Bei einem negativen Einlagezins müssen Banken eine Gebühr bezahlen, wenn sie ihr Geld bei der Zentralbank parken, statt es weiter zu verleihen.  Die Tokioter Börse legte daraufhin kräftig zu. Die japanische Zentralbank hatte bereits zuvor einen aggressiven Ankauf von Staatsanleihen betrieben, um die Deflation dauerhaft zu überwinden und die Wirtschaft des Landes anzukurbeln.

    +
  • Dienstag, 21. Februar 2017
  • Quartalszahlen
    HSBC-Gewinn fällt 2016 überraschend stark

    Der Finanzkonzern HSBC bekommt das schwächere Wirtschaftswachstum auf seinen wichtigen Märkten Großbritannien und Hongkong zu spüren. Der Gewinn fiel im vergangenen Jahr überraschend deutlich um 62 Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar, wie die Bank mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem mehr als doppelt so hohen Überschuss (vor Steuern) gerechnet. HSBC nahm auch Abschreibungen auf den Wert des Privatbankengeschäftes in Europa vor, die mit 3,2 Milliarden Dollar zubuche schlugen. Außerdem wirkte sich der Verkauf der brasilianischen Tochter aus. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen