Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 29. Januar 2016
  • Zinspolitik

    Japan beschließt Negativzinsen

    Japans Zentralbank hat eine weitere Lockerung der geldpolitischen Zügel beschlossen. Wie die Bank von Japan (BoJ) am Freitag nach Abschluss zweitägiger Beratungen bekanntgab, wird ein Negativzins von 0,1 Prozent eingeführt. Bei einem negativen Einlagezins müssen Banken eine Gebühr bezahlen, wenn sie ihr Geld bei der Zentralbank parken, statt es weiter zu verleihen.  Die Tokioter Börse legte daraufhin kräftig zu. Die japanische Zentralbank hatte bereits zuvor einen aggressiven Ankauf von Staatsanleihen betrieben, um die Deflation dauerhaft zu überwinden und die Wirtschaft des Landes anzukurbeln.

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen