Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 08. März 2016
  • Konjunktur

    Japan korrigiert BIP-Daten

    Die japanische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2015 etwas weniger stark geschrumpft als angenommen. Wie die Regierung in Tokio auf Basis revidierter Daten bekanntgab, sank die wirtschaftliche Leistung des Landes vor allem wegen der schwachen Verbraucherausgaben um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,1 Prozent. Zunächst hatten die amtlichen Statistiker einen Rückgang um 1,4 Prozent errechnet. Im Vergleich zum Vorquartal schrumpfte die Wirtschaft um 0,3 Prozent statt um 0,4 Prozent, hieß es weiter. Der private Konsum, der in der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt zu 60 Prozent zur wirtschaftlichen Leistung des Landes beiträgt, sank dabei um real 0,9 Prozent und damit etwas stärker als um die zunächst berechneten 0,8 Prozent. Dafür fielen die Kapitalausgaben der Unternehmen mit einem Plus von 1,5 Prozent etwas besser aus. Zunächst war ein Plus von 1,4 Prozent gemeldet worden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen