Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 07. April 2015
  • Unternehmen

    Kanada stößt GM-Anteile ab

    Die kanadische Regierung hat ihre Aktienanteile an dem US-Autobauer General Motors abgestoßen. Wie das kanadische Finanzministerium am Montag mitteilte, verkaufte die Regierung die Beteiligung von umgerechnet 2,5 Milliarden Euro an die Investmentbank Goldman Sachs. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um 73,4 Millionen Aktien, was wiederum 4,5 Prozent des Kapitals des Autoherstellers entspricht. Im Jahr 2009 hatten die kanadische Regierung sowie die Provinz Ontario eine zwölfprozentige Beteiligung erstanden, um das angeschlagene Unternehmen zu stützen. Ontario verkaufte seinen Anteil im Februar. Die kanadische Zentralregierung dürfte mit diesem Schritt nun eine Rückkehr zu einem ausgeglichenen Haushalt anstreben. Ottawa will am 21. April einen Budgetentwurf vorlegen. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen