Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 17. März 2016
  • Jahresbilanz

    Kion erfreut Anleger

    Der Gabelstapler-Hersteller Kion will nach einem Gewinnplus im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Dividende erhöhen. Für 2015 sollen die Aktionäre mit 0,77 Euro je Anteilschein 40 Prozent mehr erhalten, teilte das Wiesbadener Unternehmen mit. Für 2016 peilen die Hessen einen Umsatz von 5,20 bis 5,35 Milliarden Euro und einen bereinigten Betriebsgewinn (Ebit) von 510 bis 535 Millionen Euro an. Der MDax-Konzern setzt dabei vor allem auf ein gutes Geschäft in Westeuropa, macht sich aber insgesamt auf eine Verlangsamung des weltweiten Marktwachstums gefasst. Im vergangenen Jahr fuhr Kion mit Gabelstapler-Marken wie Linde, Still und Fenwick ein bereinigtes Ebit von 482,9 Millionen Euro ein, der Umsatz belief sich auf 5,1 Milliarden Euro. Beide Kennzahlen stiegen um je neun Prozent. (rts)

    +
  • Dienstag, 31. Mai 2016
  • Konjunktur
    Einzelhändler verzeichnen Umsatzrückgang

    Die deutschen Einzelhändler sind mit einem Umsatzrückgang ins zweite Quartal gestartet. Sie nahmen im April 0,5 Prozent weniger ein als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Dies war der zweite Rückgang in Folge. Preisbereinigt (real) fiel der Umsatz um 0,9 Prozent. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hier mit einem Plus von 0,9 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es ein Plus von 2,3 Prozent, allerdings hatte der April auch zwei Verkaufstage mehr als im Vorjahr. Gut lief es im Handel mit Möbeln, Haushaltsgeräten und Baubedarf, wo die Unternehmen sechs Prozent mehr in den Kassen hatten. Der Versandhandel schaffte sogar ein Plus von 8,4 Prozent. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen