Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 24. Juni 2014
  • Flugverkehr

    Lotsen-Streik in Frankreich

    Ein Streik der Fluglotsen hat im französischen Flugreiseverkehr für erhebliche Behinderungen gesorgt. An den großen Pariser Flughäfen, wo bereits vorsorglich 20 Prozent der Flüge gestrichen worden waren, blieben die Auswirkungen zwar "begrenzt", wie es bei den Airport-Betreibern hieß. Vor allem in Orly gebe es "einige Verspätungen und Annullierungen". In Lyon fielen aber 70 von 351 Flügen aus und Verspätungen wurden nicht ausgeschlossen. Der Streik sollte vor allem im Süden Frankreichs stärker zu spüren sein. Zu dem Streik, der bis Sonntag andauern soll, hatte die kleinere Fluglotsen-Gewerkschaft Unsa-ICNA aufgerufen. Die zivile Luftaufsicht DGAC hatte die Fluglinien daraufhin aufgerufen, vorsorglich 20 Prozent ihrer Flüge in Lyon, Marseille, Toulouse, Bordeaux und in Paris für Flüge Richtung Süden, auch ins Ausland, zu streichen. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen