Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 24. Juni 2014
  • Flugverkehr

    Lotsen-Streik in Frankreich

    Ein Streik der Fluglotsen hat im französischen Flugreiseverkehr für erhebliche Behinderungen gesorgt. An den großen Pariser Flughäfen, wo bereits vorsorglich 20 Prozent der Flüge gestrichen worden waren, blieben die Auswirkungen zwar "begrenzt", wie es bei den Airport-Betreibern hieß. Vor allem in Orly gebe es "einige Verspätungen und Annullierungen". In Lyon fielen aber 70 von 351 Flügen aus und Verspätungen wurden nicht ausgeschlossen. Der Streik sollte vor allem im Süden Frankreichs stärker zu spüren sein. Zu dem Streik, der bis Sonntag andauern soll, hatte die kleinere Fluglotsen-Gewerkschaft Unsa-ICNA aufgerufen. Die zivile Luftaufsicht DGAC hatte die Fluglinien daraufhin aufgerufen, vorsorglich 20 Prozent ihrer Flüge in Lyon, Marseille, Toulouse, Bordeaux und in Paris für Flüge Richtung Süden, auch ins Ausland, zu streichen. (AFP)

    +
  • Sonntag, 11. Dezember 2016
  • Milliarden-Deal
    Iran kauft 80 Boeing-Flugzeuge

    Der Iran und Boeing haben einen Vertrag zur Lieferung von 80 Verkehrsflugzeugen unter Dach und Fach gebracht. Die Fluggesellschaft IranAir orderte die Maschinen mit einem Listenpreis von rund 16,6 Milliarden Dollar. Dabei sollen binnen zehn Jahren 50 Maschinen vom Typ 737 und 30 weitere vom Typ 777 geliefert worden. Es ist der größte Abschluss zwischen beiden Ländern seit der islamischen Revolution 1979. (rts)

    +
  • Luftverkehr
    Nonstop-Flüge von Australien nach London ab 2017

    Der längste kommerzielle Nonstop-Flug weltweit soll in den nächsten Tagen genehmigt werden. Starten sollen die Maschinen im westaustralischen Perth und landen 17,5 Stunden später und 14.500 Kilometer weiter in London, wie australische Medien berichteten. Die ersten Flüge könnten Weihnachten 2017 starten, wenn die Fluggesellschaft Qantas die erste Lieferung ihrer Langstreckenflugzeuge Boeing 787 Dreamliner erhalten habe. Bislang war die Rekordstrecke 14.200 Kilometer lang - von Dubai nach Auckland, geflogen seit März 2016 von der Airbus A380-Flotte der Gesellschaft Emirates. Dieser Flug dauert 16 Stunden und 35 Minuten. Davor hielt Qantas den Nonstop-Rekord: Die 13.800 Kilometer lange Route von Dallas/Texas nach Sydney dauert 17 Stunden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen