Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 14. Januar 2016
  • Unternehmen

    Lufthansa lädt weniger Zeitungen an Bord

    Lufthansa-Passagiere müssen künftig häufiger auf gedruckte Gratiszeitungen und Zeitschriften verzichten. Die Fluggesellschaft will die Printprodukte nur noch eingeschränkt anbieten und stattdessen die Passagiere auf ebenfalls kostenfreie E-Papers verweisen. Das Unternehmen erhofft sich Einsparungen durch ein geringeres Fluggewicht und wegfallende Logistikkosten. Der Zugang zum elektronischen Lesestoff wird derzeit noch per Mail verteilt, soll vom 21. Januar an aber auch über die Lufthansa-Webseite funktionieren. In der niedrigsten Buchungsklasse soll der Fluggast zwei freie Downloads seiner Wahl erhalten. Das Angebot der möglichen Titel werde erweitert. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen