Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 14. Januar 2016
  • Konjunktur

    Mehr Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe

    In den USA sind in der Woche zum 9. Januar spürbar mehr Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestellt worden. Im Vergleich zur Vorwoche stieg die Zahl auf saisonbereinigter Basis um 7.000 auf 284.000 Anträge, wie das US-Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Volkswirte hatten einen leichten Rückgang auf 275.000 vorhergesagt. Der kräftige Sprung bei den Erstanträgen dürfte auf erhöhte Schwankungen während der Feiertage rund um Neujahr zurückgehen. Für die Vorwoche wurde die Zahl der Erstanträge mit 277.000 bestätigt. Der Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt stieg gegenüber der Vorwoche um 3.000 auf 278.750. In der Woche zum 2. Januar erhielten den weiteren Angaben zufolge 2,263 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung. Dies war eine Zunahme gegenüber der Vorwoche um 29.000. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen