Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 08. März 2016
  • Jahresbilanz

    Merck KGaA steigert den Umsatz

    Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat im abgelaufenen Jahr dank Zuwächsen im Laborgeschäft und in seiner Spezialchemiesparte zugelegt. Der Gesamtumsatz stieg um 13 Prozent auf 12,845 Milliarden Euro, teilte das im Leitindex Dax notierte Unternehmen mit. Das um Sonderposten bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) lag bei 3,63 Milliarden Euro - das war ein Anstieg um 7,1 Prozent. Das Konzernergebnis ging indes um 3,7 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro zurück. Das lag an Kosten für den Zukauf des US-Unternehmens Sigma-Aldrich. Auch die eigenen Ziele erreichte die Merck KGaA damit. Für 2016 rechnet Merck mit weiterem Wachstum. (dpa)

    +
  • Freitag, 18. August 2017
  • Unternehmen
    Lenovo schreibt rote Zahlen

    Der chinesische Computerhersteller Lenovo hat in seinem ersten Geschäftsquartal überraschend Verluste geschrieben, da gestiegene Kosten und ein schwieriges Marktumfeld belasteten. Unter dem Strich stand im Zeitraum April bis Juni ein Minus von 72 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte der Computerhersteller noch einen Nettogewinn von 173 Millionen Dollar erzielt. Analysten hatten schwarze Zahlen erwartet.

    Der Umsatz im Quartal fiel marginal auf 10,01 Milliarden Dollar. Die Komponenten zum Bau der Computer seien teurer geworden, begründete Lenovo die Entwicklung. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen