Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 29. Mai 2014
  • Kartellrecht

    Milliardenstrafe gegen Zementhersteller

    Der Schweizer Baustoffkonzern Holcim und fünf weitere Zementfirmen haben in Brasilien wegen Preisabsprachen eine Milliardenstrafe und Sanktionen aufgebrummt bekommen. Wegen Verstößen gegen das Kartellrecht müssen die Firmen Bußgelder in einer Gesamthöhe von 3,1 Milliarden Real (1 Mrd Euro) zahlen, teilte das brasilianische Kartellamt in Brasilia mit. Der deutsche Zementhersteller HeidelbergCement ist nicht unter den betroffenen Firmen. Der französische Baustoffhersteller Lafarge hatte bereits 2007 im Rahmen eines Vergleichs eine Strafe von 43 Millionen Real gezahlt.

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen