Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Samstag, 20. Februar 2016
  • Rating

    Moody's misstraut Spanien

    Die Ratingagentur Moody's hat den Ausblick für das Euroland Spanien von "positiv" auf "stabil" gesenkt. Die Bonitätsbewertung bleibe vorerst bei "Baa2", teilte die Agentur mit. Es sei unwahrscheinlich, dass Spanien weitere bedeutende Reformen umsetze, erklärten die Analysten. Dies dürfte negative Folgen für das künftige Wirtschaftswachstum und die Entwicklung Schulden haben. Die Wirtschaftsleistung dürfte sich in diesem Jahr auf 2,8 Prozent verlangsamen. Bis zum Ende dieser Dekade dürfte sie unter 2,0 Prozent sinken. (rts)

    +
  • Samstag, 24. September 2016
  • Ratingagenturen
    Fitch bestätigt Flüchtlingseffekt

    Die Analysten der Ratingagentur Fitch behalten ihr Spitzenrating "AAA" für Deutschland bei. Die bestmögliche Einstufung spiegele Deutschlands starke Finanzinstitutionen und die breit aufgestellte, von hoher Wertschöpfung geprägte Wirtschaft wider, teilte die Agentur nach Börsenschluss zum Wochenende mit. Zudem hieß es, der Ausblick für Deutschland sei "stabil". Für das laufende Jahr sagte Fitch für Deutschland ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent voraus, für 2017 und 2018 von je 1,4 Prozent. Die vielen Flüchtlinge, die Deutschland aufgenommen habe, würden einen leicht positiven Einfluss auf das Wirtschaftswachstum haben, hieß es zudem. Es werde aber Zeit brauchen, um die Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen