Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 19. Januar 2016
  • Unternehmen

    Morgan Stanley verdient wieder Geld

    Die US-Investmentbank Morgan Stanley ist zurück in der Gewinnzone. Im Schlussquartal 2015 summierte sich der Überschuss auf 753 Millionen Dollar, wie der Goldman-Sachs -Rivale mitteilte. Im Jahr zuvor war noch ein Verlust von 1,75 Milliarden Dollar angefallen. Positiv wirkten sich niedrigere Kosten aus, vor allem für Rechtsstreitigkeiten. Morgan-Stanley-Aktien verteuerten sich daraufhin im vorbörslichen US-Handel um knapp vier Prozent. Zahlen von Goldman Sachs werden am Mittwoch erwartet. (rts)

    +
  • Donnerstag, 17. August 2017
  • Unternehmen
    Ericsson könnte jede vierte Stelle streichen

    Der schwächelnde Telekomausrüster Ericsson prüft einem Medienbericht zufolge den Abbau von 25.000 Jobs. Die Arbeitsplätze sollen außerhalb des Heimatlands Schweden wegfallen, berichtete die Tageszeitung "Svenska Dagbladet" unter Berufung auf nicht genannte Unternehmenskreise. Der Konzern beschäftigt weltweit rund 109.000 Angestellte.

    Ericsson hatte im Juli angekündigt, seine Sparmaßnahmen zu verstärken, um die angekündigte Verdoppelung der Gewinnmarge zu erreichen. Zudem sollen die Kosten von Mitte 2018 an um jährlich umgerechnet mehr als eine Milliarde Euro reduziert werden. Welche Länder oder Einheiten betroffen seien, könne noch nicht gesagt werden, teilte Ericsson auf der Internetseite mit. Auch sei es noch zu früh, um über einzelne Maßnahmen zu sprechen. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen