Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 17. Oktober 2014
  • Konjunktur

    OECD attestiert Frankreichs Reformen Potenzial

    Bei einer konsequenten Umsetzung der angekündigten Reformen kann Frankreich laut OECD in den kommenden zehn Jahren sein Wachstum auf 3,7 Prozent steigern. Zu dieser Einschätzung kommt eine von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vorgelegte Studie. Die Erhöhung des Wachstums könnte sich noch beschleunigen, wenn die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft im Euro-Raum weitere Reformen auf den Weg bringe.

    Frankreichs Präsident François Hollande betonte bei der OECD erneut die Notwendigkeit von Wachstum und Investitionen auf EU-Ebene. Gleichzeitig müssten Frankreich und andere Länder Strukturprobleme lösen und ihre Defizite in den Griff bekommen. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen