Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 04. Februar 2015
  • Jahreszahlen

    Osram schreibt Verlust

    Hohe Umbaukosten haben den Lichtkonzern Osram zum Auftakt des laufenden Geschäftsjahres wieder in die roten Zahlen gedrückt. Unter dem Strich stand im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 (30. September) wegen Einmalkosten von 184 Millionen Euro unter anderem für den Stellenabbau ein Minus von 39 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte noch ein Gewinn von 68 Millionen Euro in den Büchern gestanden. Der Umsatz zog im ersten Quartal um fünf Prozent auf 1,39 Milliarden Euro an, wie das im MDax notierte Unternehmen mitteilte. Dabei halfen auch der schwache Euro und eine Übernahme. (dpa)

    +
  • Freitag, 20. Oktober 2017
  • Quartalszahlen
    Siemens-Rivale GE verdient deutlich weniger

    Der US-Industrieriese General Electric hat Anleger nach einem schwachen dritten Quartal mit einer drastisch gesenkten Gewinnprognose verschreckt. Verglichen mit dem Vorjahreswert sank der Überschuss um neun Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro), wie der Siemens-Rivale in Boston mitteilte. Der Umsatz legte zwar um gut 14 Prozent auf 33,5 Milliarden Dollar zu, das lag jedoch vor allem am Zukauf des Ölfeldausrüsters Baker Hughes. Analysten hatten bessere Zahlen erwartet, die Aktie fiel vorbörslich um fünf Prozent. "Dies war ein sehr herausforderndes Quartal", sagte Konzernchef John Flannery. Der Großteil der Geschäfte habe zwar solide Ergebnisse erzielt, dies sei jedoch durch die schwache Energiesparte zunichte gemacht worden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen