Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 22. Januar 2016
  • Unternehmen

    Philips sagt Veräußerung von Autolicht-Sparte ab

    Der Elektronikkonzern Philips hat den geplanten Verkauf seiner Sparte für LED- und Autolicht-Bauteile abgesagt. Lumileds gehe nicht wie ursprünglich vorgesehen an das Konsortium um den Investmentfonds GO Scale Capital, weil die Bedenken der US-Behörde zur Aufsicht ausländischer Investitionen (CFIUS) nicht ausgeräumt werden konnten, teilte der niederländische Konzern mit. Das Unternehmen will jetzt mit anderen Interessenten sprechen. Die Umbaupläne von Philips beeinflusse der gescheiterte Verkauf aber nicht, hieß es. Früheren Berichten zufolge wollte Philips einen Bruttoerlös von rund 2,8 Milliarden US-Dollar erzielen. (dpa)

    +
  • Dienstag, 27. September 2016
  • Unternehmen
    Milliardenübernahme in den USA bahnt sich an

    Der Öl- und Gaskonzern Rice Energy will seinen Konkurrenten Vantage Energy für rund 2,7 Milliarden Dollar übernehmen. Nach Angaben von Rice Energy soll das Geschäft in bar, in Aktien und durch Übernahme von Schulden abgewickelt werden. Der Zukauf solle im vierten Quartal vollzogen werden. Die Aktien von Rice Energy gaben nachbörslich mehr als vier Prozent nach. Viele Energiefirmen stehen wegen des Ölpreisverfalls unter Druck. Zuletzt kam es in der Branche vermehrt zu Übernahmen. Anfang September hatte Kanadas größter Pipeline-Betreiber Enbridge angekündigt, für 28 Milliarden Dollar den US-Rivalen Spectra Energy zu kaufen. Zudem erwirbt die US-Firma EOG Resources für 2,5 Milliarden Dollar den Rivalen Yates Petroleum. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen