Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 04. Februar 2016
  • Airbus

    Polen zieht Milliarden schweren Auftrag zurück

    Die neue polnische Regierung hat sich einem Zeitungsbericht zufolge gegen den drei Milliarden Dollar schweren Kauf von Airbus-Hubschraubern entschieden. Anstatt der geplanten Abnahme von 50 "Caracal"-Mehrzweckhubschraubern wolle Polen nur noch einige wenige kaufen, berichtete die Zeitung "Rzeczpospolita" unter Berufung auf Verteidigungskreise. Stattdessen verhandele Polen mit dem Mitbewerber Sikorsky, der seine "Black Hawk"-Hubschrauber im Gegensatz zu Airbus in Polen selbst produziert.

    Die nationalkonservative PiS-Partei, die seit Oktober im Amt ist, hat bereits wiederholt erklärt, den Auftrag an einen Hersteller zu vergeben, der auch in Polen Fabriken betreibt. Vize-Verteidigungsminister Bartosz Kownacki hatte Ende Januar erklärt, es sei "sehr wahrscheinlich", dass der von der Vorgängerregierung geschlossene Vorvertrag mit Airbus zurückgezogen werde. (rts)

    +
  • Donnerstag, 29. September 2016
  • Banken
    Credit Suisse verhandelt in Immobilienstreit mit US-Justiz

    Im Streit um Tricksereien am US-Immobilienmarkt verhandelt Credit Suisse einem Medienbericht zufolge mit dem US-Justizministerium über eine außergerichtliche Einigung. Ein Deal der Schweizer Großbank mit der Behörde sei binnen Wochen möglich, meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider. Auch das britische Geldhaus Barclays führe dazu Gespräche. Zur Höhe einer möglichen Zahlung äußerten sich die Insider nicht. Credit Suisse wollte sich nicht dazu äußern. Barclays und das Justizministerium waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Wegen des Verkaufs fauler Hypothekenpapiere sind zahlreiche Banken ins Visier der US-Behörden geraten. Bei der Deutschen Bank steht eine Strafe von umgerechnet gut 15 Milliarden Euro im Raum. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen