Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 26. Januar 2016
  • Unternehmen

    Post-Chef kündigt Joboffensive an

    Die Deutsche Post will auf Expansionspläne des US-Internethändlers Amazon mit dem Ausbau der eigenen Paketsparte reagieren. "Von den bis 2020 zusätzlich geplanten 10.000 Neueinstellungen als Paketausfahrer haben wir innerhalb eines Jahres schon mehr als 4000 Kollegen eingestellt", sagte Post-Chef Frank Appel im "Bild"-Interview. "Gut möglich also, dass wir bis 2020 noch deutlich mehr neue Jobs in dem Bereich schaffen." Außerdem seien massive Investitionen in die Infrastruktur vorgesehen. Appel betonte, sein Unternehmen beobachte genau, was sich im Markt tue. Amazon hatte im vergangenen Jahr in Olching bei München ein erstes Paketzentrum eröffnet und erwägt weitere solcher Verteilzentren in anderen deutschen Metropol-Regionen. (rts)

    +
  • Samstag, 23. September 2017
  • Konjunktur
    Italien hebt Wachstumsprognosen an

    Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als zunächst vorhergesehen", sagte Regierungschef Paolo Gentiloni in Rom. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 1,5 Prozent steigen, zuvor war mit 1,1 Prozent gerechnet worden. 2018 und 2019 soll es so weitergehen. Beim Abbau der Neuverschuldung kommt Italien aber nicht so schnell voran wie gedacht. Wie Finanzminister Pier Carlo Padoan sagte, soll das Defizit von 2,1 Prozent in diesem Jahr auf 1,6 Prozent des BIP im kommenden Jahr sinken. Ursprünglich war die Regierung von 1,2 Prozent an neuen Schulden ausgegangen. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen