Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 04. Februar 2016
  • Konjunktur

    Reallöhne steigen kräftig

    Die niedrige Inflation hat den Deutschen 2015 das größte Lohnplus seit mindestens sieben Jahren beschert. Die Reallöhne kletterten um 2,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Dies sei der höchste Anstieg seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 2008. 2014 hatte es ein Plus von 1,7 Prozent gegeben. Und 2013 waren die Reallöhne sogar leicht gesunken. Damals lag die Inflationsrate noch bei 1,5 Prozent, 2015 jedoch nur bei 0,3 Prozent. Hauptgrund für die niedrigen Lebenshaltungskosten ist der Ölpreisverfall. Die Nominallöhne, bei denen die Veränderungen des Preisniveaus ausgeklammert werden, legten im vorigen Jahr mit 2,8 Prozent etwas stärker zu als 2014. Damals wurden 2,6 Prozent erreicht. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen