Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 08. Januar 2016
  • Konjunktur

    Reallohnanstieg durch geringe Inflation

    Deutschlands Arbeitnehmer hatten im vergangenen Jahr dank eines sehr geringen Preisanstiegs real deutlich mehr Lohn in der Tasche. Die Tariflöhne und -gehälter wuchsen 2015 nominal um 2,7 Prozent und nach Abzug der Inflationsrate von 0,3 Prozent real um 2,4 Prozent, teilte das Tarifarchiv der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung mit. Das ist nach der Auswertung der höchste Reallohnzuwachs der vergangenen zehn Jahre. Für 2016 seien die Konjunkturprognosen weiter günstig, so die Böckler-Stiftung. Eine "kräftige Lohnentwicklung" in der Tarifrunde 2016 würde die Binnennachfrage fördern und so den Aufschwung stabilisieren, sagte der Leiter des Tarifarchivs, Reinhard Bispinck. (dpa)

    +
  • Dienstag, 06. Dezember 2016
  • Unternehmen
    EU macht Microsoft Auflagen für LinkedIn-Übernahme

    Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des Karrierenetzwerks LinkedIn durch den Software-Riesen Microsoft unter Auflagen genehmigt. Diese sollen gewährleisten, dass es auch weiterhin einen Wettbewerb zwischen Karrierenetzwerken in Europa gibt, wie die Kommission in Brüssel mitteilte. So habe sich Microsoft verpflichtet, dass Hersteller und Verkäufer von Computern mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows sich weiterhin dafür entscheiden können, LinkedIn nicht vorzuinstallieren. Microsoft hatte im Juni angekündigt, LinkedIn für 26,2 Milliarden Dollar (23,2 Milliarden Euro) zu kaufen. LinkedIn ist nach eigenen Angaben das weltweit größte berufliche Netzwerk mit etwa 433 Millionen Nutzern. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen