Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 18. März 2016
  • Aktien

    Salzgitter AG will Dividende um ein Viertel verbessern

    Trotz wachsender Verluste und der schwelenden Branchenkrise will Deutschlands zweitgrößter Stahlkocher Salzgitter seine Dividende für 2015 erhöhen. Der im MDax notierte Konzern plant, den Aktionären pro Anteilsschein für das vergangene Jahr 25 Cent zu zahlen, 5 Cent mehr als vor einem Jahr. Das teilte das Unternehmen mit. Die Hauptversammlung muss dem Plan im Juni noch zustimmen. 2015 hatte der Konzern erstmals seit 2011 wieder einen Gewinn ausgewiesen. Vor Steuern verdiente der Konzern 12,6 Millionen Euro nach einem Verlust von 15,2 Millionen im Vorjahr. Grund für die Verbesserung war vor allem ein Sparprogramm. (dpa/rts)

    +
  • Mittwoch, 26. April 2017
  • Quartalszahlen
    Texas Instruments überrascht positiv

    Die zunehmende Vernetzung von Autos und in der Industrie treibt die Geschäfte des US-Chipkonzerns Texas Instruments an. Der Gewinn schnellte im ersten Quartal um 40 Prozent auf 997 Millionen Dollar in die Höhe, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar. Vor allem die wachsende Nachfrage von Kunden aus der Industrie und der Autobranche trug dazu bei. Texas Instruments gilt als Branchenbarometer, weil der Konzern Chips für eine Vielzahl von Produkten herstellt, etwa für Haushaltsgeräte, Fahrzeugsteuerungen, Unterhaltungselektronik und Industrieerzeugnisse. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen