Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 14. August 2014
  • Windkraft

    Schleswig-Holstein Windstandort Nr. 1

    Beim Ausbau der Windenergie hat Schleswig-Holstein in diesem Jahr bisher alle anderen Bundesländer weit abgehängt. Mit 443 Megawatt neu installierter Leistung trug das Land im ersten Halbjahr gut ein Viertel zum Zubau in Deutschland bei, teilte der Bundesverband Windenergie mit. Niedersachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern folgten auf den Plätzen Zwei und Drei. 159 neue Anlagen entstanden in Schleswig-Holstein. In Baden-Württemberg wurde dagegen nur eine Anlage errichtet - in Sachsen gar keine. Die Verdreifachung des Zubaus im Norden im Vorjahresvergleich hängt nach Verbandsangaben mit der Ausweisung neuer Windeignungsflächen durch die Regierung im Jahr 2012 zusammen. (dpa)

    +
  • Dienstag, 21. Februar 2017
  • Quartalszahlen
    HSBC-Gewinn fällt 2016 überraschend stark

    Der Finanzkonzern HSBC bekommt das schwächere Wirtschaftswachstum auf seinen wichtigen Märkten Großbritannien und Hongkong zu spüren. Der Gewinn fiel im vergangenen Jahr überraschend deutlich um 62 Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar, wie die Bank mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem mehr als doppelt so hohen Überschuss (vor Steuern) gerechnet. HSBC nahm auch Abschreibungen auf den Wert des Privatbankengeschäftes in Europa vor, die mit 3,2 Milliarden Dollar zubuche schlugen. Außerdem wirkte sich der Verkauf der brasilianischen Tochter aus. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen