Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 19. September 2014
  • Nahverkehr

    Siemens beliefert San Francisco

    Der Elektrokonzern Siemens hat seinen bisher größten Auftrag für den US-Nahverkehr an Land gezogen. Die Verkehrsbehörde von San Francisco habe 175 Stadtbahnwagen im Wert von 648 Millionen Dollar (umgerechnet rund 503 Mio. Euro) bestellt, teilte das Unternehmen mit. Hinzu komme eine Option über weitere 85 Wagen. Siemens festige damit seine Position als US-Marktführer in diesem Segment, hieß es. Gebaut werden die Züge im Siemens-Werk in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien. Die ersten Züge sollen ab Ende 2016 ausgeliefert werden. "Der Auftrag aus San Francisco ist für Siemens ein Meilenstein in der Geschichte unseres US-Geschäfts", erklärte Jochen Eickholt, Chef der Bahnsparte von Siemens. Nach Angaben des Unternehmens stammt jede dritte Straßen- oder Stadtbahn in den USA heute von Siemens. (dpa)

    +
  • Samstag, 27. Mai 2017
  • Unternehmen
    Airbus baut Hubschrauber-Endmontage in China auf

    Airbus baut sich in China ein Standbein im Hubschrauber-Geschäft auf. Die Tochter Airbus Helicopters gab den ersten Spatenstich für ein Werk in der ostchinesischen Stadt Qingdao bekannt. Dort soll das Modell H135 zusammengebaut werden, das etwa in Luftrettung, Brandbekämpfung und Tourismus eingesetzt wird. In den kommenden zehn Jahren würden 100 H135 montiert, der erste davon Mitte 2019. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche. Das neue Werk soll von einer Gemeinschaftsfirma betrieben werden, an der Airbus Helicopters 51 Prozent hält. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen