Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 23. Januar 2015
  • Luftfahrt

    Spanien entlässt Aena an die Börse

    Die spanische Regierung stößt die größte Teilprivatisierung des Landes seit 17 Jahren an und bringt den Flughafen-Betreiber Aena an die Börse. Nach etlichen Verzögerungen ist der Sprung des Unternehmens auf das Handelsparkett nun für den 11. Februar vorgesehen, wie aus dem vor dem Wochenende veröffentlichten Börsenprospekt hervorgeht. Der spanische Staat will sich nach einem Kabinettsbeschluss von 49 Prozent an dem weltgrößten Flughafen-Betreiber trennen. Aena ist an 46 Flughäfen im Inland und mehr als 20 im Ausland beteiligt. (rts)

    +
  • Samstag, 27. Mai 2017
  • Unternehmen
    Airbus baut Hubschrauber-Endmontage in China auf

    Airbus baut sich in China ein Standbein im Hubschrauber-Geschäft auf. Die Tochter Airbus Helicopters gab den ersten Spatenstich für ein Werk in der ostchinesischen Stadt Qingdao bekannt. Dort soll das Modell H135 zusammengebaut werden, das etwa in Luftrettung, Brandbekämpfung und Tourismus eingesetzt wird. In den kommenden zehn Jahren würden 100 H135 montiert, der erste davon Mitte 2019. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche. Das neue Werk soll von einer Gemeinschaftsfirma betrieben werden, an der Airbus Helicopters 51 Prozent hält. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen