Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 14. Januar 2016
  • Unternehmen

    Steuerurteil belastet Salzgitter

    Salzgitter rechnet angesichts eines neuen Steuerurteils für das vergangene Jahr mit einer Millionenbelastung. Grund sei eine geänderte Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs für Dividendenerträge. Der niedersächsische Stahlkonzern rechnet laut Mitteilung mit einer Belastung von 15 Millionen Euro. An der Jahresprognose, wonach ein Gewinn vor Steuern im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erwartet wird, hält Salzgitter aber fest. Dem Urteil vom Mittwoch zufolge sind Dividendenerträge, die der Entleiher bei einer Wertpapierleihe erzielt habe, unter bestimmten Umständen nicht als steuerfrei anzusehen. Dies gelte für alle noch nicht abgeschlossenen Steuerjahre. Bisher hatten die Finanzbehörden laut Salzgitter solche Erträge als steuerbefreit behandelt. (dpa)

    +
  • Mittwoch, 27. Juli 2016
  • Fusionen
    Milliardenübernahme in Chipbranche

    In der Chipbranche kommt es zu der nächsten Großübernahme. Der US-Konzern Analog Devices kündigte den Kauf des heimischen Konkurrenten Linear Technology für rund 14,8 Milliarden Dollar an. Das Unternehmen wolle so sein Geschäft mit Halbleitern ausbauen, die analoge in digitale Signale umwandeln. Die Technik ist etwa für Smartphones und andere Geräten mit Verbindung zum Internet wichtig. Linear gilt schon seit längerem wegen seiner lukrativen Geschäfte als attraktiver Übernahmekandidat. Analog Devices ist der Deal ein Aufschlag von 24 Prozent auf den Linear-Schlusskurs von Montag wert. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen