Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 30. März 2016
  • Stahlindustrie

    Tata will britisches Stahlgeschäft loswerden

    Der Stahlkonzern Tata Steel stellt sein ganzes Geschäft in Großbritannien zum Verkauf. In den vergangenen Monaten habe sich die finanzielle Situation der Tochter dort deutlich verschlechtert, teilte das indische Unternehmen mit. Angesichts hoher Fertigungskosten, einem schwachen Markt und zunehmende Stahlimporte aus Ländern wie China sei keine Besserung in Sicht, hieß es weiter. Tata ist der größte Stahlproduzent auf der Insel. Die Inder hatten 2007 den britisch-niederländischen Hersteller Corus übernommen. (rts)

    +
  • Mittwoch, 24. Mai 2017
  • Unternehmen
    Dong verkauft Öl- und Gasfördergeschäft

    Der dänische Versorger Dong Energy verkauft sein Öl- und Gasfördergeschäft für 1,3 Milliarden US-Dollar an den Chemiekonzern Ineos. Mit dem Schritt soll der Übergang zu einem reinen Erneuerbare-Energien-Konzern forciert werden. Die Sparte stand seit dem Vorjahr zum Verkauf, da sich Dong nunmehr vor allem auf die Geschäftsfelder Windparks, Bioenergie und die Netzverteilung grüner Energie konzentrieren will. Das Öl- und Gasgeschäft stand dem im Weg. Die Erlöse sollen jetzt für den weiteren Vorstoß in die Welt der erneuerbaren Energien genutzt werden. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen