Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 16. September 2014
  • Unternehmen

    ThyssenKrupp will bei Atlas-Verkauf mitreden

    ThyssenKrupp will mit Airbus in Verhandlungen über die Zukunft der Rüstungsfirma Atlas Elektronik eintreten. Er wolle Gespräche mit Airbus aufnehmen, um eine Lösung für Atlas zu finden, sagte ThyssenKrupp -Chef Heinrich Hiesinger. Auf die Frage, ob es dabei um eine Übernahme des Airbus-Anteils gehen solle, wollte er sich in der Öffentlichkeit nicht äußern. Zunächst müsse der Dialog mit dem Partner Airbus aufgenommen werden, betonte Hiesinger.

    Airbus hatte zuvor angekündigt, sich von seinem Atlas-Anteil trennen zu wollen. Einen Käufer für Atlas Elektronik habe der Konzern noch nicht im Auge. Die ersten Gespräche würden aber sicher mit dem Mehrheitseigner ThyssenKrupp Marine Systems TKAG.DE (TKMS) geführt, der 51 Prozent an der Firma hält und ein Vorkaufsrecht habe. Airbus besitzt die übrigen 49 Prozent.

    ThyssenKrupp will Hiesinger zufolge zudem in seinem Geschäft mit der Automobilindustrie wachsen. Der Umsatz der Sparte Components Technology solle entsprechend des Konzernumsatzes zulegen, betonte er. Für die Zukunft seien auch Übernahmen von Wettbewerbern in der Automobil-Zulieferindustrie nicht ausgeschlossen. (rts)

    +
  • Sonntag, 28. August 2016
  • Unternehmen
    China stampft Triebwerkbauer aus dem Boden

    China schmiedet einem Medienbericht zufolge einen neuen Konkurrenten im Geschäft mit Flugzeugmotoren. Wie das staatliche Fernsehen am Sonntag berichtete, wird die China Aero-Engine Group mit einem Stammkapital von umgerechnet sieben Milliarden Dollar ausgestattet. Der Konzern mit 96.000 Beschäftigten soll auf den internationalen Märkten wettbewerbsfähig sein und dort etwa der Triebwerktochter Pratt & Whitney des US-Mischkonzerns United Technologies die Stirn bieten. Die neue Gesellschaft entsteht durch die Fusion einer Reihe kleinerer Firmen. Investoren sind die chinesische Regierung, die Hauptstadt Peking sowie Luftfahrtunternehmen. Der Triebwerksbau zählt zu den Technologiebranchen, in denen die Volksrepublik in die Weltspitze vorstoßen will. Weitere Bereiche sind Hochgeschwindigkeitszüge und Kernenergie. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen