Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 24. März 2016
  • Konjunktur

    US-Industrie spürt den Dollar

    Die US-Industrie muss im Februar einen Auftragseinbruch verkraften. Die Bestellungen für langlebige Güter - von Haushaltsgeräten bis hin zu Flugzeugen - sanken zum Vormonat um 2,8 Prozent, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte. Im Vorfeld befragte Fachleute hatten mit einem Minus von 2,9 Prozent gerechnet. Zugleich zogen die Aufträge im Januar nach revidierten Daten mit 4,2 Prozent weniger stark an als zunächst berechnet. Die Industrie trägt etwa zwölf Prozent zum Bruttoinlandsprodukt der USA bei. (rts)

    +
  • Samstag, 24. September 2016
  • Ratingagenturen
    Fitch bestätigt Flüchtlingseffekt

    Die Analysten der Ratingagentur Fitch behalten ihr Spitzenrating "AAA" für Deutschland bei. Die bestmögliche Einstufung spiegele Deutschlands starke Finanzinstitutionen und die breit aufgestellte, von hoher Wertschöpfung geprägte Wirtschaft wider, teilte die Agentur nach Börsenschluss zum Wochenende mit. Zudem hieß es, der Ausblick für Deutschland sei "stabil". Für das laufende Jahr sagte Fitch für Deutschland ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent voraus, für 2017 und 2018 von je 1,4 Prozent. Die vielen Flüchtlinge, die Deutschland aufgenommen habe, würden einen leicht positiven Einfluss auf das Wirtschaftswachstum haben, hieß es zudem. Es werde aber Zeit brauchen, um die Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen