Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 29. Dezember 2015
  • Rohstoffe

    US-Kälteeinbruch treibt Erdgaspreis

    Das Ende des milden Winterwetters in weiten Teilen der USA hat den Preis für Erdgas in die Höhe getrieben. Der Terminkontrakt zur Lieferung im Januar verteuerte sich am Dienstag um bis zu 6,6 Prozent auf 2,38 Dollar je Million BTU. Ein Ende der Kursrally sei nicht abzusehen, sagte Futures-Händler Scott Shelton vom Brokerhaus ICAP. Die Wettervorhersagen deuteten auf einen kalten Januar hin. (rts)

    +
  • Samstag, 23. September 2017
  • Konjunktur
    Italien hebt Wachstumsprognosen an

    Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als zunächst vorhergesehen", sagte Regierungschef Paolo Gentiloni in Rom. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 1,5 Prozent steigen, zuvor war mit 1,1 Prozent gerechnet worden. 2018 und 2019 soll es so weitergehen. Beim Abbau der Neuverschuldung kommt Italien aber nicht so schnell voran wie gedacht. Wie Finanzminister Pier Carlo Padoan sagte, soll das Defizit von 2,1 Prozent in diesem Jahr auf 1,6 Prozent des BIP im kommenden Jahr sinken. Ursprünglich war die Regierung von 1,2 Prozent an neuen Schulden ausgegangen. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen