Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 31. Juli 2014
  • Konjunktur

    Umsatz im Einzelhandel zieht an

    Die verstärkte Konsumfreunde der Deutschen hat den Einzelhändlern im Juni mehr Geld als erwartet in die Kassen gespült. Der Gesamtumsatz stieg um 1,5 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Preisbereinigt (real) lag das Plus bei 1,3 Prozent. Im Vorfeld befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem realen Wachstum von 1,0 Prozent gerechnet, nachdem es im Mai einen Rückgang von revidiert 0,2 Prozent gegeben hatte. Im Vergleich zum Juni 2013 ergab sich ein Plus von 0,6 Prozent. Der Umsatz legte real um 0,4 Prozent zum Vorjahresmonat zu. Besonders gut lief es im Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren. Die Händler setzten im Juni real 1,9 Prozent und nominal 2,4 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Im ersten Halbjahr lag der gesamte Umsatz der Einzelhändler um nominal 2,1 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, preisbereinigt ergab sich ein Plus von 1,5 Prozent. Der Einzelhandelsverband HDE erwartet in diesem Jahr ein Plus von 1,5 Prozent, nachdem es 2013 plus 1,3 Prozent waren. Die Konsumlaune der Deutschen ist wegen der Rekordbeschäftigung und steigender Löhne derzeit sehr gut. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen