Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 13. Januar 2016
  • Digitalwirtschaft

    Universal beliefert Soundcloud

    Das deutsche Musikportal Soundcloud verbessert seine Startposition im schnell wachsenden Streaming-Geschäft. Nach langen Verhandlungen kann das Berliner Unternehmen eine Lizenzvereinbarung mit dem Vivendi-Plattenlabel Universal Music schließen. Mit dem weltgrößten Musik-Konzern hat das junge Hightech-Unternehmen nun zwei der drei großen Labels an Bord. Soundcloud kann das eigene Angebot so um Millionen populäre Hits erweitern. Bisher konzentrierte sich die Plattform auf Remixe und Songs, deren Rechte nicht bei den großen Plattenfirmen liegen. Soundcloud hat nach eigenen Angaben mittlerweile rund 175 Millionen Nutzer. Das Unternehmen gilt als Juwel der Berliner Startup-Szene. Immer wieder wurde über einen Börsengang spekuliert, die dafür wichtigen Verhandlungen mit der Musikbranche gerieten jedoch immer wieder ins Stocken. (DJ/dpa)

    +
  • Freitag, 01. Juli 2016
  • Unternehmen
    ZF schließt Spartenverkauf ab

    Der Autozulieferer ZF TRW  hat den Verkauf des Geschäftsfeldes Befestigungssysteme und Komponenten für rund 450 Millionen Dollar an das US-Unternehmen Illinois Tool Works  abgeschlossen. "Wir sind ... zuversichtlich, dass ITW mit seiner beachtlichen Erfahrung auf diesem Gebiet den Geschäftsbereich hervorragend leiten wird", erklärte Franz Kleiner, Vorstandschef von ZF TRW und ZF-Vorstandsmitglied. ZF wolle sich in Zukunft auf seine Kernkompetenzen Sicherheit, Effizienz, Elektrifizierung und auf die Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens konzentrieren. Die Sparte hatte ihren Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Enkenbach und beschäftigt weltweit 3500 Mitarbeiter. (rts)    

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen