Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 25. Januar 2016
  • Unternehmen

    Vonovia braucht mehr Zeit für Deutschte-Wohnen-Übernahme

    Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia kämpft um die geplante Milliardenübernahme der Rivalin Deutsche Wohnen. Vonovia teilte mit, die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots an die Aktionäre von Deutsche Wohnen sei auf 50 Prozent von 57 Prozent (auf unverwässerter Basis) gesenkt worden. Außerdem verlängert sich die Gültigkeitsdauer des Angebots um zwei Wochen bis einschließlich 9. Februar. Beide Unternehmen hatten sich seit dem Herbst einen erbitterten Kampf um die Gunst der Aktionäre geliefert. Das Management von Deutsche Wohnen lehnt die 14 Milliarden Euro schwere Offerte als feindlich ab. Der Preis sei zu niedrig und die versprochenen Synergien unrealistisch, hieß es zur Begründung. (rts)

    +
  • Samstag, 27. Mai 2017
  • Unternehmen
    Airbus baut Hubschrauber-Endmontage in China auf

    Airbus baut sich in China ein Standbein im Hubschrauber-Geschäft auf. Die Tochter Airbus Helicopters gab den ersten Spatenstich für ein Werk in der ostchinesischen Stadt Qingdao bekannt. Dort soll das Modell H135 zusammengebaut werden, das etwa in Luftrettung, Brandbekämpfung und Tourismus eingesetzt wird. In den kommenden zehn Jahren würden 100 H135 montiert, der erste davon Mitte 2019. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche. Das neue Werk soll von einer Gemeinschaftsfirma betrieben werden, an der Airbus Helicopters 51 Prozent hält. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen