Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 14. Dezember 2014
  • Einzelhandel

    Weihnachtsgeschäft hat "Luft nach oben"

    Die deutschen Einzelhändler sind mit dem Weihnachtsgeschäft bislang nicht zufrieden. "Wir haben noch Luft nach oben", sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth. "In der vergangenen Woche haben sich die Kunden eine kleine Verschnaufpause vor dem Endspurt gegönnt". Genth setzt auf kurzfristige Geschenkekäufe. "Heiligabend fällt dieses Jahr auf einen Mittwoch. Deshalb gehen wir in diesem Jahr von einer großen Zahl an Last-Minute-Shoppern aus", sagte Genth. Gewinner der letzten Tage seien vor allem die Händler mit Unterhaltungselektronik und Lebensmitteln gewesen. Für das gesamte Weihnachtsgeschäft (November und Dezember) rechnet der HDE mit einem Umsatz von 85,5 Milliarden Euro. (rts)

    +
  • Mittwoch, 26. April 2017
  • Quartalszahlen
    Texas Instruments überrascht positiv

    Die zunehmende Vernetzung von Autos und in der Industrie treibt die Geschäfte des US-Chipkonzerns Texas Instruments an. Der Gewinn schnellte im ersten Quartal um 40 Prozent auf 997 Millionen Dollar in die Höhe, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar. Vor allem die wachsende Nachfrage von Kunden aus der Industrie und der Autobranche trug dazu bei. Texas Instruments gilt als Branchenbarometer, weil der Konzern Chips für eine Vielzahl von Produkten herstellt, etwa für Haushaltsgeräte, Fahrzeugsteuerungen, Unterhaltungselektronik und Industrieerzeugnisse. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen