Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 13. Oktober 2014
  • Unternehmen

    Weitere Rücktritte an Bilfinger-Spitze

    An der Spitze des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger gibt es weitere Rücktritte. Der vorübergehend als Vorstandschef amtierende Herbert Bodner lege zum 13. November sein Mandat im Aufsichtsrat nieder und stehe damit auhc nicht mehr wie vorgesehen als künftiger Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung, erklärte Bilfinger am Montag. Finanzvorstand Joachim Müller verlasse das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen. Vor kurzem erst hatte Großaktionär Cevian seinen Anteil weiter erhöht und einen zweiten Platz im Aufsichtsrat durchgesetzt. Auf Druck des Finanzinvestors scheidet der bisherige Aufsichtsratschef Bernhard Walter aus, den Bodner nach seinem Feuerwehreinsatz als operativer Chef hätte beerben sollen. (rts)

    +
  • Dienstag, 27. Juni 2017
  • Banken
    Nomura wählt Frankfurt als Brexit-Exil

    Die japanische Bank Nomura hat sich für Frankfurt als künftigen EU-Standort entschieden. Um auch nach dem Brexit alle Dienstleistungen in der Europäischen Union anbieten zu können, beantragte die Bank eine Lizenz für eine neue Tochtergesellschaft am Main, wie Nomura mitteilte. Wie viele Arbeitsplätze Nomura nach Frankfurt verlagert, blieb zunächst offen. Nach dem geplanten EU-Austritt Großbritanniens brauchen in London ansässige Finanzinstitute eine eigene Gesellschaft mit Banklizenz in einem EU-Land, um ihre Produkte und Dienstleistungen in den verbleibenden 27 Mitgliedstaaten vertreiben zu dürfen. Der Verband der Auslandsbanken erwartet, dass durch den Brexit in den nächsten zwei Jahren 3000 bis 5000 Arbeitsplätze in Frankfurt entstehen. Erst vergangene Woche hatte Japans zweitgrößter Wertpapierhändler Daiwa Securities angekündigt, eine Lizenz für eine neue Tochter in Frankfurt zu beantragen. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen