Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 09. März 2016
  • Personalie

    Wird Wenning Siemens-Kontrollchef?

    Werner Wenning ist als Nachfolger von Gerhard Cromme an der Spitze des Siemens-Aufsichtsrates im Gespräch. "Darüber wird gesprochen", zitiert die "Rheinische Post" Konzernkreise. Entschieden sei aber noch nichts. Der 69-jährige Wenning kontrolliere bereits als zweiter stellvertretender Aufsichtsrats-Chef Siemens mit und habe seinen Rückzug bei Eon erklärt, erläutert das Blatt weiter. Der 73 Jahre alte Cromme wolle zur Hauptversammlung 2018 gehen und habe angekündigt, rechtzeitig die Nachfolge-Regelung anzugehen. (DJ)

    +
  • Sonntag, 28. August 2016
  • Unternehmen
    China stampft Triebwerkbauer aus dem Boden

    China schmiedet einem Medienbericht zufolge einen neuen Konkurrenten im Geschäft mit Flugzeugmotoren. Wie das staatliche Fernsehen am Sonntag berichtete, wird die China Aero-Engine Group mit einem Stammkapital von umgerechnet sieben Milliarden Dollar ausgestattet. Der Konzern mit 96.000 Beschäftigten soll auf den internationalen Märkten wettbewerbsfähig sein und dort etwa der Triebwerktochter Pratt & Whitney des US-Mischkonzerns United Technologies die Stirn bieten. Die neue Gesellschaft entsteht durch die Fusion einer Reihe kleinerer Firmen. Investoren sind die chinesische Regierung, die Hauptstadt Peking sowie Luftfahrtunternehmen. Der Triebwerksbau zählt zu den Technologiebranchen, in denen die Volksrepublik in die Weltspitze vorstoßen will. Weitere Bereiche sind Hochgeschwindigkeitszüge und Kernenergie. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen