Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 03. Juli 2014
  • Tabakindustrie

    Zigarettenhersteller planen Fusion

    Die lange diskutierte Großfusion in der US-Tabakindustrie könnte einem Medienbericht zufolge schon bald in trockenen Tüchern sein. Die Konzerne Lorillard und Reynolds American dürften bis Ende Juli ihren Zusammenschluss vereinbaren, berichtete der TV-Sender "CNBC" unter Berufung auf Insider. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Mai berichtet, dass der zweitgrößte und der drittgrößte US-Zigarettenproduzent bereits seit Monaten Verhandlungen führen. In das Geschäft soll auch British American Tobacco (BAT) eingebunden sein. Die Fusion würde eine schärfere Konkurrenz für den Marlboro-Hersteller und US-Marktführer Altria bedeuten. (rts)

    +
  • Freitag, 20. Oktober 2017
  • Quartalszahlen
    Siemens-Rivale GE verdient deutlich weniger

    Der US-Industrieriese General Electric hat Anleger nach einem schwachen dritten Quartal mit einer drastisch gesenkten Gewinnprognose verschreckt. Verglichen mit dem Vorjahreswert sank der Überschuss um neun Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro), wie der Siemens-Rivale in Boston mitteilte. Der Umsatz legte zwar um gut 14 Prozent auf 33,5 Milliarden Dollar zu, das lag jedoch vor allem am Zukauf des Ölfeldausrüsters Baker Hughes. Analysten hatten bessere Zahlen erwartet, die Aktie fiel vorbörslich um fünf Prozent. "Dies war ein sehr herausforderndes Quartal", sagte Konzernchef John Flannery. Der Großteil der Geschäfte habe zwar solide Ergebnisse erzielt, dies sei jedoch durch die schwache Energiesparte zunichte gemacht worden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen