Wirtschaft
Die USA fliegen neue Angriffe: Der Krieg gegen die IS läuft nun auch auf syrischem Boden.
Die USA fliegen neue Angriffe: Der Krieg gegen die IS läuft nun auch auf syrischem Boden.(Foto: dpa)

US-Militärschläge gegen IS-Milizen: Syrien-Angriffe belasten Tokio

Die Aussichten auf eine Eskalation im Nahen Osten treiben die Anleger an den Börsen im Fernen Osten in defensive Positionen. Im japanischen Aktienhandel geben die Kurse zur Wochenmitte nach.

Die Börse in Japan verbucht nach schwachen Vorgaben aus den USA Verluste. Der Tokioter Leitindex Nikkei der 225 führenden Werte tendiert im Vormittagshandel 0,3 Prozent leichter bei 16.158 Punkten. Der breiter gefasste Topix liegt 0,4 Prozent im Minus bei 1325 Zählern.

In New York hatten sich die Anleger unter anderem angesichts der Ausweitung der US-Luftangriffe vom Irak auf Syrien in Vorsicht geübt. Beobachter sehen die Eskalation mit Sorge: Mit der direkten Intervention im westlichen Nachbarland des Irak machen sich die USA unfreiwillig auch zur Partei im syrischen Bürgerkrieg.

Auch der Dollar gibt im asiatisch geprägten Handel in seinen Verhältnissen zum Euro und zum Yen leicht nach. Ein Euro kostet 1,2852 Dollar. Zur japanischen Währung Yen tendiert der Greenback bei 108,56 Yen. Der Schweizer Franken notiert zum Euro mit 1,2077 und zum Dollar mit 0,9394.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen