Wirtschaft
Freitag, 13. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Anleger meiden Hochtief

Der größte deutsche Baukonzern Hochtief will Insidern zufolge in der kommenden Woche ins Rennen um den spanischen Mautstraßen-Betreiber Abertis einsteigen. Hochtief fordert mit der Offerte den italienischen Infrastrukturkonzern Atlantia heraus, der bereits mit einem rund 17 Milliarden Euro schweren Übernahmeangebot um Abertis buhlt. Sprecher von ACS und Hochtief wollten sich nicht äußern.

Chart

Damit könnte ein Bietergefecht starten. Bei Anlegern stößt das auf wenig Begeisterung. Die Hochtief-Aktien verlieren 0,4 Prozent auf 139 Euro.

Seit längerem halten sich Anleger mit Käufen in Hochtief zurück. In den vergangenen drei Monaten gab die Aktie um knapp 10 Prozent nach, während der MDax von einem Rekordhoch zum nächsten stieg.

Quelle: n-tv.de