Wirtschaft
Donnerstag, 28. September 2017

Der Börsen-Tag: Anlegerschützer warnen Air-Berlin-Aktionäre

Chart

Die Vorgänge rund um Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin ruft Anlegerschützer auf den Plan.

  • Die Aktionäre von Air Berlin werden nach Auffassung der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) durch die geplante Aufspaltung des Unternehmens benachteiligt.
  • Was bei der insolventen Fluggesellschaft geschehe, sei ein "politisch motivierter Missbrauch der Insolvenz in Eigenverwaltung", sagte SdK-Sprecher Michael Kunert.
  • Ziel einer Insolvenz in Eigenverwaltung müsse es eigentlich sein, ein Unternehmen als Ganzes zu erhalten. Für die Aktionäre könne so ein Totalverlust vermieden werden.
  • Im Fall von Air Berlin sei es jedoch von vornherein darum gegangen, die Fluggesellschaft aufzuspalten, damit die Lufthansa ihre Interessen durchsetzen könne. "Die Aktionäre werden verschaukelt", stellte Kunert fest.

Quelle: n-tv.de