Wirtschaft
Mittwoch, 04. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Apple und Amazon: EU macht Druck wegen Steuerdeals

Die EU-Kommission macht in ihrem Kampf gegen Steuerdeals von Tech-Riesen in Europa Ernst. Im Streit um Steuervorteile für den US-Technologiekonzern Apple in Irland schalten die Wettbewerbshüter der EU nun den Europäischen Gerichtshof ein.

Chart

Irland müsse die rechtswidrige Beihilfe von bis zu 13 Milliarden Euro plus Zinsen so schnell wie möglich eintreiben, verlangt EU-Kommissarin Margrethe Vestager in Brüssel.

Ärger wegen angeblich unrechtmäßiger Steuervorteile gibt es auch noch woanders: Die EU-Kommission verlangt von Luxemburg, vom Internet-Händler Amazon 250 Millionen Euro an Steuervergünstigungen zurückzufordern.

Chart

Die Nachlässe für das US-Unternehmen seien "unzulässig" und verstießen gegen europäische Regeln zu Staatsbeihilfen, erklärt die Behörde in Brüssel. Ihr zufolge wurden durch die Vergünstigungen "fast drei Viertel der Gewinne von Amazon nicht besteuert".

Amazon weist die Vorwürfe zurück. Laut den EU-Beihilfevorschriften sind gezielte Steuervorteile für einzelne Unternehmen verboten.

Hier und hier mehr dazu. Mein Kollege Hannes Vogel schreibt gerade an einem ausführlichen Bericht zum Thema. Schauen Sie ruhig immer wieder mal vorbei!

Quelle: n-tv.de