Wirtschaft
Dienstag, 22. August 2017

Der Börsen-Tag: Börse Mumbai schmeißt 200 Geister-Aktien raus

Die betreffenden Unternehmen gehören verschiedenen Sektoren von Finanzen über Technologie bis Chemie und Textil an.
Die betreffenden Unternehmen gehören verschiedenen Sektoren von Finanzen über Technologie bis Chemie und Textil an.(Foto: picture alliance / dpa)

Die Börse in Mumbai (BSE) geht gegen Karteileichen vor und wird mit Wirkung vom 23. August 200 Aktien vom Kurszettel streichen. Der Handel in diesen Aktien ist seit mehr als einem Jahrzehnt ausgesetzt. Hintergrund ist, dass die indische Regierung gegen zweifelhafte Firmen wegen des Verdachts auf Geldwäsche durchgreift.

Die BSE verbietet nun den Gründern und in Vollzeit beschäftigten Direktoren der vom Kurszettel gestrichenen Unternehmen, für den Zeitraum von zehn Jahren die Teilnahme am Wertpapierhandel. Die betreffenden Unternehmen gehören verschiedenen Sektoren von Finanzen über Technologie bis Chemie und Textil an.

Quelle: n-tv.de