Wirtschaft
Montag, 17. Juli 2017

Der Börsen-Tag: Dax-Anleger brauchen vor Draghi viel Mut zum Risiko

Der erste Börsentag der neuen Handelswoche geht mit leichten Verlusten zu Ende. "Man hält sich vor der EZB-Sitzung erst einmal zurück", kommentiert n-tv-Börsenexpertin Sabrina Marggraf die Situation zum Handelsschluss. Von den positiven BIP-Zahlen aus China habe der Markt nicht profitieren können, führt sie weiter aus.

Der Dax geht in Frankfurt 0,4 Prozent schwächer aus dem Handel, er schließt mit 12.587 Punkten. Der MDax büßt 0,1 Prozent auf 25.136 Zähler ein. Der TecDax legt dagegen 0,4 Prozent auf 2308 Stellen zu.

Adidas ziehen etwas mehr als 0,5 Prozent an, ebenso Lufthansa und Conti - mehr ist heute nicht drin. Das sind die Topwerte im Dax. Deutsche Börse weisen mit etwa 1,5 Prozent die größten Verluste auf.

Die Berichtssaison liefert dabei die ersten Überraschungen: Während Gea wieder einmal enttäuscht und die Prognose zurückschraubt, läuft das Geschäft bei Puma gut. Vor aller das Ergebnis überzeugt bei den Herzogenaurachern, die Aktie springt zeitweise gut 6 Prozent nach oben. Am Ende bleiben davon etwas mehr als 2 Prozent. Gea sacken dagegen rund 5,5 Prozent ab. Mal sehen, was der Dienstag so bringt ...

Chart

 

Quelle: n-tv.de