Wirtschaft
Donnerstag, 28. September 2017

Der Börsen-Tag: Dax schleicht Richtung 13.000

Video

Die Aussicht auf massive Steuersenkungen für Unternehmen und vermögende Privatleute in den USA dürfte auch in Europa die Anleger an die Börse locken. Für den Dax sagten Banken und Broker steigende Kurse voraus, sodass das im Juni aufgestellte Allzeithoch von 12.951 Punkten etwas näher rücken könnte.

Gestern hatte der Dax unter anderem dank eines schwächelnden Euro 0,4 Prozent höher bei 12.657 Punkten geschlossen. Damit fehlen dem Dax nur noch rund zwei Prozent zum alten Rekord. "Die 13.000er-Marke ist nicht mehr allzu weit", sagte ein Händler.

US-Präsident Donald Trump hatte am Vorabend deutlich niedrigere Unternehmenssteuern, eine Senkung des Spitzensteuersatzes für Privatleute sowie niedrigere Steuersätze für Normalverdiener angekündigt. Allerdings ließ er weitgehend offen, wie die Reform finanziert werden soll, ohne das Haushaltsdefizit weiter zu steigern.

Chart

 

Quelle: n-tv.de