Wirtschaft
Freitag, 13. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Dax startet voller Zuversicht

"Auf zu neuen Rekordständen!" So könnte heute das Motto am deutschen Aktienmarkt lauten. Der Dax geht mit leichten Gewinnen in den Tag, er steigt 0,1 Prozent auf 12.996 Punkte. Der MDax verharrt bei 26.077 Zählern, während der TecDax 0,2 Prozent auf 2518 Punkte verliert.

Chart

Eine Stütze sind die Vorgaben aus Asien. Hier nahm der japanische Nikkei in seiner Rekordrally auf dem höchsten Niveau seit 1996 nochmals Fahrt auf - angeführt von Technologiewerten und Einzelhändlern. Auch an Chinas Börsen ging es aufwärts, nachdem die Daten von Chinas Außenhandel kurz vor dem wichtigen Parteikongress in Peking von Stärke zeugten. An der Wall Street kamen die Indizes derweil etwas von ihren Rekordständen zurück.

Am Nachmittag dürfte sich das Interesse der Börsianer auf die Quartalsberichte der US-Großbanken Wells Fargo und Bank of America richten. Daneben könnten die US-Verbraucherpreise im September neue Aufschlüsse über die Inflation geben - und damit auf die Zinspolitik der US-Notenbank, derzeit wohl die wichtigste Stellgröße für die Aktienmärkte.

Bei den Unternehmen stehen mit Bayer und BASF zwei Dax-Schwergewichte im Fokus. BASF übernimmt für knapp sechs Milliarden Euro von Bayer Teile des Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln. Der Deal steht im Zusammenhang mit der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch Bayer. BASF geben um 1 Prozent nach, und Bayer legen um 1 Prozent zu.

Einen Blick wert ist auch der Börsengang von Voltabox. Dem Batteriehersteller sind die Aktien für den Schritt an die Börse regelrecht aus den Händen gerissen worden: Der Ausgabepreis für die Anteilsscheine liegt mit 24 Euro am oberen Ende der Angebotsspanne. Das Unternehmen nimmt damit brutto fast 140 Millionen Euro ein.

Ich möchte mich noch kurz vorstellen: Mein Name ist Jan Gänger, ich begleite Sie heute durch den "Börsen-Tag". Bei Kritik, Fragen oder Anregungen erreichen Sie mich unter jan.gaenger@nachrichtenmanufaktur.de

Quelle: n-tv.de