Wirtschaft
Montag, 25. September 2017

Der Börsen-Tag: Dax steckt Wahlergebnis weg

(Foto: picture alliance / Boris Roessle)

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben das Ergebnis der Bundestagswahl weitgehend unbeeindruckt abgehakt. Der Dax geht bei 12.594,81 Punkten nahezu unverändert aus dem Handel. Der MDax schließt 0,1 Prozent stärker bei 25.633,62 Stellen. Der TecDax gewinnt 0,4 Prozent auf 2.409,84 Zähler. Die Aussicht auf eine Regierungsbeteiligung der Grünen belastete die Aktie des Versorgers RWE, die mit einem Minus von 5,3 Prozent Dax-Schlusslicht wurde. Die Aktie des Windkraftanlagenherstellers Nordex profitiert dagegen (plus 3,7 Prozent).

Da sich die Koalitionsgespräche aber in die Länge ziehen könnten, schichteten Anleger in eher defensive Werte um, davon profitierten die Aktien von Merck (plus 2,0 Prozent) oder Bayer (plus 1,6 Prozent). Allen Parteien sind sich einig, dass der Wohnungsmarkt in Deutschland angespannt ist und weiterer Wohnraum geschaffen werden muss. Vonovia hat für den erwarteten Wohnungsbau bereits eine Blaupause in der Schublade, für die Aktie ging es um 0,8 Prozent nach oben.

Quelle: n-tv.de